Stems und wie diese funktionieren

Wir verschaffen dir einen Überblick, was das neue Stems Musik Format kann, was es ist, wie man es nutzt und wie es erstellt wird.

Neue Wege für den Dj

Das Stems Format kann man sich wie eine .zip Datei vorstellen. Es ist ein fertig produzierter und gepackter Track der zusätzlich 4 Spuren zum Stereo-Master zur Verfügung hat, die sich meistens in folgende Bereiche gliedern: Bass, Kick, Melodie und Vocals. Diese vier Spuren lassen sich unabhängig zu einander einblenden. Die nötige Hardware für das neue Musikformat liefert, Native Instruments.

Vorteile

Der klare Vorteil ist natürlich das man die Wahl hat. Möchte ich den Track spielen so wie dieser arrangiert wurde, oder möchte ich nur gewisse Teile des Tracks in meinen Mix einfließen lassen. Ein weiterer Vorteil ist die nahtlose Integration in Native Instruments Traktor pro 2, die erste Dj Software die das neu Format beherrscht und unterstützt.

Wie nutze ich das das Stems Format

Wie oben schon kurz angedeutet, wird das neue Format am besten über einen Hardware Midi Controller gesteuert, zum Beispiel den NI Traktor Kontrol S8, so das die DJ-Software genau weiß was sie zu tun hat. Alternativ lässt sich das Stems Format auch direkt über die Traktor Dj Software steuern, was aber ein wenig unbequem im Club Einsatz ist.

Wo kann ich Stems kaufen

Das Native Instruments hinter dem neuen Format steckt ist jetzt nicht unbedingt ein Nachteil. Nicht umsonst sind die Berliner der Branchen Primus unter der DJ Soft- und Hardware. Deshalb war es auch kein Problem die großen Major Mp3 Stores mit in das Boot zu holen. Wie unter anderem Beatport, Juno, Traxsource, whatpeopleplay und Wasabeat.

Wie erstelle ich Tracks in diesem Format

Auf der Stems Homepage findet sich eine detaillierte Anleitung zur Erstellung des Formats mit dem Creator Tool. Zur Stems Homepage →

Fazit

Eine interessante Idee den DJ´s mehr Raum für Kreativität in ihren Sets in die Hand zu geben.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare